Schulordnung

Schulordung vom 11.10.2017 (als pdf)

SCHULORDNUNG 

  1. Alle Schüler, Lehrer und am Unterricht beteiligte Personen achten sich gegenseitig und gehen respektvoll miteinander um. Dieser Umgang ist von Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft und Anstand gekennzeichnet.
  2. Alle Schüler sind spätestens 3 Minuten vor Unterrichtsbeginn im Unterrichtsraum und legen ihre Unterrichtsmittel bereit.
  3. Erscheint der unterrichtende Lehrer nicht im Unterrichtsraum, meldet der Klassensprecher dieses 5 Minuten nach Unterrichtsbeginn im Sekretariat.
  4. Bei Erkrankung eines Schülers informieren die Eltern das Sekretariat bis 08:00 Uhr.
  5. In der Grundschule gilt ein allgemeines Handyverbot. Schülerinnen und Schülern der Orientierungsstufe ist die Nutzung der Mobiltelefone und sonstiger elektronischer Datenverarbeitungsgeräte im Gebäude Haus II untersagt. Im Gebäude Haus I dürfen mobile Endgeräte im Unterricht nur nach Aufforderung durch die Lehrkraft als den Unterricht ergänzendes Medium genutzt werden. Bei Zuwiderhandlungen werden diese eingezogen und den betreffenden Schülerinnen und Schülern am Ende des Unterrichtstages persönlich ausgehändigt. Während Klausuren sind Handys und andere nicht zugelassene datenverarbeitende Endgeräte auf dem Lehrertisch zu hinterlegen. Die Benutzung von Video- und Tonaufzeichnungsgeräten ist unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte und des Rechts am eigenen Bild untersagt.
  6. Die Schule übernimmt keinerlei Haftung für zurückgelassene Gegenstände bzw. Wertsachen.
  7. Geldbörsen sind am Körper zu tragen.
  8. Fundsachen sind unverzüglich im Sekretariat abzugeben.
  9. Schuleigentum (Räume, Einrichtungsgegenstände etc.) ist vor Beschädigungen und Verunreinigungen zu schützen. Schulbücher sind mit einem Schutzumschlag zu versehen.
  10. In den Pausen begeben sich alle Schüler der Klassen 1 bis 10 auf den Schulhof. Schüler ab Klasse 11 können im Schulhaus verbleiben. Bei ungünstiger Witterung halten sich alle Schüler unter Aufsicht im Unterrichtsraum der vorhergehenden Stunde auf.
  11. Schüler aus dem Sport-, Chemie-, Physik-, Biologie- und Informatikunterricht gehen zum Frühstück in Absprache mit dem Fachlehrer auf die Flure bzw. in die festgelegten Räume.
  12. Innerhalb der Schulgebäude ist das Rennen, Lärmen, Ballspielen und Toben untersagt. Der Schulhof darf in Pausen und Freistunden nur von Schülern der 11./12. Klassen verlassen werden.
  13. Verlässt ein Schüler unerlaubt das Schulgelände, erlöschen die Aufsichtspflicht und der Versicherungsschutz durch die Schule.
  14. Das Radfahren, Skaten, Werfen von Schneebällen sowie Aktivitäten, bei denen eine erhöhte Verletzungsgefahr besteht, ist bzw. sind auf dem Schulgelände untersagt.
  15. Zum Abstellen von Fahrrädern sind die vorhandenen Fahrradständer zu benutzen.
  16. Der Besitz, Handel bzw. Genuss von Alkohol und anderen Rauschmitteln ist verboten. Innerhalb des Schulgeländes und der Bannmeile (Sichtbereich) besteht Rauchverbot.
  17. Das Mitbringen bzw. Tragen von Symbolen, Schriften, Kleidung mit extremistischem Hintergrund, waffenähnlicher bzw. pyrotechnischer Gegenstände sowie pornographischer oder gewaltverherrlichender Erzeugnisse ist verboten.
  18. Die Ordnungsgruppe der Schüler unterstützt den ordnungsgemäßen Verlauf des Schulalltags.
  19. Die Nottelefone befinden sich im Sekretariat des Hauptgebäudes sowie in beiden Lehrerzimmern im Haus 2 sowie in der Sporthalle (03869-780423)
  07:30 Uhr Öffnung der Schule durch die Frühaufsicht
1. Block 07:55 – 08:40 Uhr

08:45 – 09:30 Uhr

1. Unterrichtsstunde

2. Unterrichtsstunde

  09:30 – 09:35 Uhr

09:35 – 09:50 Uhr

Frühstückspause im Unterrichtsraum

Hofpause

2. Block 09:50 – 10:35 Uhr

10:40 – 11:25 Uhr

3. Unterrichtsstunde

4. Unterrichtsstunde

  11:25 – 11:55 Uhr Essen- und Hofpause
3. Block 11:55 – 12:40 Uhr

12:45 – 13:30 Uhr

5. Unterrichtsstunde

6. Unterrichtsstunde

  13:30 – 13:50 Uhr Essen- und Hofpause
4. Block 13:50 – 14:35 Uhr

14:40 – 15:25 Uhr

7. Unterrichtsstunde

8. Unterrichtsstunde

  15:25 Uhr Unterrichtsende
  16:15 Uhr Schließung der Schule durch die Busaufsicht

Verstöße gegen diese Schulordnung werden durch das Schulgesetz MV, insbesondere durch die Paragraphen 60 und 60a, weitere gesetzliche Regelungen sowie durch hausinterne Maßnahmen (Festlegungen im „Raucherordner“, Beschlüsse der Klassenkonferenzen, Notfallplan etc.) geahndet. 

Stralendorf, den 11.10.2017                               gez. T. Kreimer – Schulleiter