BNE

Das Projekt “Energieexperten” in den fünften Klassen

Vom 29.2.2024 bis 12.3.2024 fand an unserer Schule, dem Gymnasialen Schulzentrum “Felix Stillfried” in Stralendorf, das Projekt “Energieexperten” statt. Insgesamt konnten sich so ca. 100 Schüler:innen und Schüler an insgesamt acht Projekttagen gemeinsam mit ihren Klassenlehrern praxisorientiert mit dem Thema Energie beschäftigen.

Das Projekt “Energieexperten” ist eine innovative und pädagogische Initiative, die seit rund 10 Jahren am Gymnasialen Schulzentrum Stralendorf existiert. Es zielt darauf ab, das Bewusstsein und das Verständnis von Energieverbrauch sowie -erzeugung bei Schülern zu verbessern und diese für den verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren.

Die Idee, das Projekt an unserer Schule durchzuführen, wurde ursprünglich von Frau Hübschmann vorgebracht, die sich aktiv für die Anmeldung und Implementierung an der Schule eingesetzt hat. Das Hauptziel war es, komplexe Energiezusammenhänge zu erklären und durch greifbare Ziele, wie zum Beispiel die Reduzierung des physischen Energieverbrauchs, für die Schüler verständlich zu machen. Derzeit übernimmt Frau Schüßler den schulischen Teil der Planungen rund um das Projekt.

Entwickelt und umgesetzt wird das Projekt von Herrn Dr. Vollmer und seinem Unternehmen “management für energie und umwelt” in Stralendorf und weiteren Schulen in Schwerin und dem Schweriner Umland.

Die Stadtwerke Schwerin finanzieren die Durchführung. Von der Bereitstellung von Startkapital und Informationsmaterialien, wie Flyern, bis hin zur fachlichen Unterstützung durch Expertise, leisten sie so einen wichtigen Beitrag.

Im Projekt sind die Schüler und Shcülerinnen sind in praktische Aktivitäten involviert, wie das Messen von Raumtemperaturen und die Überwachung der Beleuchtungsintensität, um den theoretischen Unterricht mit praktischen Beispielen zu untermauern. Dies dient nicht nur dem Verständnis, sondern fördert auch ein umweltbewusstes Verhalten im Alltag.

Die Schule und die Stadtwerke Schwerin arbeiten eng zusammen, was sich in der positiven Resonanz und den Ergebnissen des Projekts widerspiegelt. Die Energieexperten-Aktivitäten haben nicht nur die Aufmerksamkeit der Schüler und Lehrer, sondern auch der weiteren Gemeinschaft, einschließlich der Großeltern der Schüler, auf sich gezogen.

Das Projekt ist flexibel und passt sich kontinuierlich an neue Erkenntnisse und pädagogische Methoden an. Es gibt Pläne, ähnliche Initiativen an weiteren Schulen einzuführen. Schulorganisatorische Fragen spielen hier eine Schlüsselrolle in der Weiterentwicklung des Programms, indem sie es möglicherweise auch außerhalb der regulären Unterrichtszeiten stattfinden kann.

Die Stadtwerke Schwerin bleiben eine zentrale Anlaufstelle für Fragen zum Thema Energie und Nachhaltigkeit und bieten Hilfestellung, um das Projekt weiterhin zu fördern und das Bewusstsein in der Schule und zu Hause zu stärken.

Das ‘Energieexperten’ Projekt ist ein schönes Beispiel dafür, wie Bildungseinrichtungen und lokale Energieversorger durch gezielte Zusammenarbeit zu einer nachhaltigeren Zukunft beitragen können. Mit den vielen Schülerinnen und Schülern, die in diesem Jahr bereits teilgenommen haben, hat das Projekt eine bedeutende Reichweite und hinterlässt einen bleibenden Eindruck bei den jungen Menschen in Stralendorf.